Was verstehen wir eigentlich unter „Design“?

Ja, ich habe mir endlich einen Ruck gegeben und mich entschieden bis auf Weiteres meinen Blog für euch regelmässig zu füttern. Um ehrlich zu sein, hatte ich das bereits im ersten Pipiza Jahr vor. Mir kommen immer wieder spannende Themen in den Sinn, die ich dann mit Freundinnen und Freunden bequatsche und viel Spannendes daraus entspringt. Kinder, Alltag, Arbeit und natürlich mein Pipiza….. Und genau für das ist mein Blog da. Ich freue mich auf eure Kommentare und Anregungen….

Heute möchte ich den Blogeintrag dazu nutzen, um euch lieben Pipizafreunden eine schöne Nachricht zu überbringen. Es wird eine neue Produktelinie bei Pipiza geben. Und zwar Produkte, die es bereits von Pipiza gibt, aber im neuen Design….. Ja, aber was ist eigentlich Design? Jeder nutzt diesen Begriff anders und würde ihn anders definieren.

Design, sei es in der Mode, bei Möbel oder in der Architektur, es ist eine universelle Sprache, die wenig verbale Hinweise erfordert, und dennoch wird es manchmal als isoliert für bestimmte Bereiche der Kulturen betrachtet. Um nicht ein 10’000 Wortreferat zu halten, stelle ich meine Wahrnehmung von Design dar, so wie ich es tagtäglich bei Pipiza einsetze. Design ist für mich einem Produkt, eine funktionale und ästhetische Form zu geben.

Warum erzähle ich das euch? Nun ja, eben ich führe eine total neue Produktelinie ein. Pipiza’s Ethnodesign!! Diese Produkte bringen nun aber einen weiteren Aspekt zum Begriff Design dazu: die Symbolik.

Unsere Kulturen kennen alle ihre eigenen Designs, am besten ist dies in der Modewelt zu beobachten; von der für uns trendigen französischen Mode bis hin zu den roten Kimonos Japans. Was wir in unserer westlichen Welt jedoch nicht mehr ganz so wahrnehmen ist, dass vor allem die Stoffauswahl der Kleider die Feinheiten des Stils ausmachen, mehr noch, sie definieren den Status, aber vor allem auch ihren kulturellen Stolz. All die verwendeten Materialien und Stoffe, welche sich in Farben und Muster oft stark unterscheiden, haben eine semantische Bedeutung. So tragen z.B. Frauen in Indien, die es sich leisten können, ausschliesslich leichte Seide an ihrer Hochzeit. In unserer westlichen Welt hingegen, hat die Beschaffenheit des Stoffes keine semantische Bedeutung mehr sondern eine praktische. Ist es wasserabweisend? Ist es winddicht? Isoliert dieser Stoff meine Körperwärme? Wie kann man ihn Waschen? Wir gehen die Stoffauswahl praktischer an bzw. Funktionalität stellen wir über die symbolische Wahrnehmung. Auch diese Überlegungen sind natürlich sinnvoll. Man stelle sich Mal nur kurz vor, man kauft im Sportladen eine Winterjacke, streitet mit dem Verkäufer, weil es diese nicht in grüner Rohseide gibt!!!! Den Status definieren wir nicht mehr über die Beschaffenheit des Stoffes, sondern über die Marke, die das Produkt trägt. Oftmals je teurer die Marke, desto höher der Status, obwohl wir ja nur zu gut wissen, dass häufig der Preis nicht die Qualität ausmacht.

Meine neue Ethnolinie hat nun aber genau diese drei Kategorien wieder vereint. Funktionalität, Ästhetik und Symbolik. Das Ziel war, Kulturen zu vermischen. Stoffe aus aller Welt miteinander zu kombinieren; East meets West, North meets South. Nie hätte ich gedacht, wie einzigartig solche Kreationen werden können; zum Beispiel; einen handgewebten indischen Jaquardstoff verbunden mit Bayrischen Satinborten….

Es war eine grosse Herausforderung, die ich mit einer riesen Vorfreude und mit viel Respekt angenommen habe. Mit meiner neuen Produktelinie habe ich für euch wunderschöne Stoffe aus ALLER Welt zusammengesucht, alle aus nachhaltiger und fairer Produktion. Um diese Stoffe in ihrer vollen Pracht in mein Sortiment einzuführen, habe ich mich entschieden dies mit Pipiza’s ultra praktischen Windeltaschen zu machen. Noch müsst ihr Geduld haben, denn die Sachen befinden sich alle noch in Produktion….

Was denkt ihr über die Symbolik der Stoffe? Gibt es das bei uns doch noch?

Eure Nada

3 Idee über “Was verstehen wir eigentlich unter „Design“?

  1. Aline sagt:

    Liebe Nada
    Das ist eine tolle Idee und ein toller erster Artikel. Sehr spannend.. Ich werde ganz bestimmt deine Blogs regelmässig verfolgen. Ich bin ein Fan von Deinem Onlineshop seit ich ihn das erste Mal besucht habe! So schöne Sachen…. Weiter so!

    Liebe Frühlingsgrüäss us Lozärn
    Aline

    • Nada sagt:

      Liebe Aline!

      Vielen Dank für Deine netten Worte! Das freut mich sehr, dass dir meine Sachen gefallen und, dass Pipiza solche netten Kundinnen wie dich hat!

      Liebe Grüsse Nada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 48 = 54